Bundesliga Finale in Troisdorf 13.08.2022

Im Bull's Eye: Buli-Finale ...

... für Jung- und Altbullen!!! Das 16. Bundesliga-Finale steht an: 13. September 2022! Die zehn besten Teams der fünf Bundesliga-Divisionen kommen in der Stadthalle zu Troisdorf zusammen, um nach der COVID-19-Zwangspause und drei Jahren Darts-Unsportlichkeit wieder den Deutschen Bundesliga-Meister zu ermitteln und zu küren. Der Sieg ist mit der Qualifikation zum Worldcup in Las Vegas 2023 verbunden.

Titelverteidiger und Worldcupsieger Demolition Darts
Titelverteidiger und Worldcupsieger Demolition Darts
Schon einmal Dritter
Magics dito
Desperados
1. DSC Fulda
Team Niederrhein mit großen Ambitionen
Premiere
Waldecker Jungs: Von null zum Buli - mittendrin
Last but not least: Mac Leods



16. DSAB BUNDESLIGA-FINALE
13. AUGUST

STADTHALLE TROISDORF
KÖLNERSTR. 167
53840 TROISDORF


Buli-Premiere für fünf

Nicht weniger als exakt die Hälfte der zehn qualifizierten Teams betritt erstmalig die große Bühne des DSAB Bundesliga-Finales. Auf der anderen Seite haben sich lediglich zwei Mannschaften in der Geschichte des Buli-Finales als Meister verewigen können. Der Titelverteidiger ist mit von der Partie. Drei weitere Mannschaften haben im Laufe der fünfzehn ausgetragenen Buli-Finals schon einmal auf dem Podium gestanden. Der Titelverteidiger, gleichzeitig das erfolgreichste Team in der Historie dieses Events, hat sich dieses Mal nicht qualifizieren können.

Dart Haie nicht dabei

Wir lösen auf: Die Dart Haie - „Das Original“ Nidderau mit vier Titelgewinnen, zwei Vizemeisterschaften sowie zwei dritten Plätzen die unumstrittene Nummer 1 der Ewigen Bestenliste des Bundesliga-Finales hat dieses Mal die Quali sauber verpasst.

Der Titelverteidiger Demolition Darts Paderborn, der insgesamt viermal im Endspiel gestanden hat, ist dagegen im Rennen. Als zweites Team, das bereits zwei Masterpieces sein Eigen nennen darf, sind die Mac Leods aus Dettelbach am Start, die insgesamt sieben Mal auf dem Podium geehrt worden sind.

Auch wenn es nicht für einen Sieg gereicht hat, haben sich folgende Crews bereits einmal auf dem Podest präsentiert: DC Black Pub Immenreuth, EVO Neckarbomber Stuttgart und das Magic Team Düren. Allesamt belegten Platz drei.

Das Bundesliga-Finale stellt indes für Checkpoint Darmstadt, DC Waldecker Jungs Korbach, Desperados Herne, 1. DSC Fulda sowie das Team Niederrhein sportliches Neuland dar.
 

ALLE TEILNEHMER:


Checkpoint Darmstadt (Südwest)
2021/2, Vierter 2022/1

EVO Neckarbomber Stuttgart (Südwest)
Sieger 2022/1, Zweiter 2021/2

1. DSC Fulda (Hessen)
Sieger 2021/2 und 2022/1

DC Waldecker Jungs Korbach (Hessen)
Zweiter 2022/1, Qualifikationssieger über 1. DC Doberman Kassel

Demolition Darts Paderborn (NRW)
Sieger 2021/2

Desperados Herne (NRW)
Sieger 2022/1

Team Niederrhein Voerde (West)
Sieger 2021/2 und 2022/1

Magic Team Düren 1 (West)
Zweiter 2022/1, Qualifikationssieger über Team Gladbach

Mac Leods Dettelbach (Bayern)
Sieger 2021/2 und 2022/1

DC Black Pub Immenreuth (Bayern)
Zweiter 2021/2 und 2022/1

On the Road to Troisdorf

Mit dem 1. DSC Fulda, den Mac Leods Dettelbach und dem Team Niederrhein Voerde haben insgesamt drei Teams die beiden letzten Division-Saisons für sich entscheiden können. Mit Checkpoint Darmstadt, Demolition Darts Paderborn, EVO Neckarbomber Stuttgart und Desperados Herne haben vier Teams jeweils eine Spielzeit gewonnen. Mit dem DC Black Pubs hat ein einziges Team zweimal als Zweiter abgeschnitten. Sowohl der DC Waldecker Jungs Korbach als auch das Magic Team Düren 1 haben sich mittels eines Entscheidungsspiels als Zweite empfohlen.
 

FAVORITEN

Demolition Darts?!

Demolition Darts hat einerseits von seiner Dominanz ein gutes Stück eingebüßt. Andererseits: Als Titelverteidiger und Worldcup-Sieger 2018 in Las Vegas verfügen sie über eine fett bedruckte Visitenkarte und viel Erfahrung. Wiederum haben sie auf der DLMM 2022 früh ins Gras beißen müssen und sind in der NRW-Division nach fünf Siegen in Folge erstmalig 2022/1 am Titelgewinn vorbeigerauscht.

EVO Neckarbomber?!

So rücken EVO Neckarbomber und das Team Niederrhein Voerde vermehrt in den Fokus. Die Stuttgarter haben ihre derzeitige Klasse mit dem aktuellen Titelgewinn in Südwest, der wohl stärksten Division schlechthin, unterstrichen, und das impliziert besser zu sein als die erfolgreichste deutsche Liga-Mannschaft, die Dart Haie, die nicht nur die Ewige Bestenliste des Bundesliga-Finales, sondern auch der DLMM anführt und beim Worldcup in Las Vegas zahlreiche Siege errungen hat – und nicht zu vergessen, dass die EVOs beim DLMM-Finale 2022 mit einem 4:1 Erfolg über die Dart Haie den finalen Setausgleich geschafft hatten.

Team Niederrhein?!, Mac Leods?!

Die Truppe vom Niederrhein belegte dagegen in Geiselwind hinter den Dart Haien und Neckarbomber Rang drei, allerdings nicht in Idealbesetzung. Nichtsdestotrotz ihr erster überregionaler Erfolg – und in dem Team steckt noch mehr. TC Karten Koch: "Wir sind bereit!" Nicht unterschätzen darf die Mac Leods, dafür haben sie beim Buli-Finale schon zu oft auf dem Podium gestanden – wie erinnern uns: Siebenmal!

Teamgeist, individuelle Spielstärke, die richtigen Doppelpaarungen, Siegermentalität, Strategie, Konzentration und Fokussierung aufs Ziel werden die entscheidenden Kennziffern sein. Die Wahrheit liegt am Board. Und ist nur selten eine stabile Größe! 

Sieben an der Zahl mit Chancen?!

Die Anderen, sieben an der Zahl, in einen großen Topf der Außenseiter zu werfen, wäre despektierlich, denn alle haben mit ihrer Quali schon einmal Einiges geleistet und eine gutes Tagesform wird das Ihrige tun. Je stärker diese Teams auftreten, desto spannender wird das gesamte Finale und Außenseitererfolge sind stets sexy.

Schau ma mal

Schau ma mal - auf den 13- - 13 gilt sowohl als Unglücks- als auch als Glückszahl. Kommt auf den Standpunkt an, ergo: Schau ma mal! Das hat schon etwas sehr Kaiserliches. 

Mac Leods mit last minute-Titel

Der Saisonverlauf in der Bundesliga-Division Bayern war von einem Zweikampf zwischen den Mac Leods Dettelbach und dem DC Black Pub Immenreuth charakterisiert. Von Anfang bis Ende. Ein starkes Stück Darts.

Weiterer Titel für Mac Leods
13 Siege in Folge dennoch nicht Meister
Magics auf drei
Mit Rang vier in sicheren Gefielden

Black Pubs Halbzeitmeister

Beide Teams vermochten in der Hinrunde im Parallelschwung je sechs Siege zu verzeichnen, bis sie sodann erstmalig aufeinandertrafen. Die Black Pubs fit von der Schuhsohle bis in die Pfeilspitzen rangen die unterfränkische Truppe in ihrer Heimstätte 13:7 (39:33) nieder. Applaus! Im weiteren Saisonverlauf folgten jeweils fünf weitere Erfolge der beiden Konkurrenten, das heißt, die Black Pubs verteidigten ihren Dreipunktevorsprung eisern.

Black Pub vs. Paradiesvögel

Am letzten Spieltag im Sportheim des 1. DC Paradiesvögel 1 stießen die Black Pubs erst einmal auf den Gastgeber. Die Black Pubs ließen sich nicht beirren und verfolgten ihren eingeschlagenen Meisterschaftskurs konsequent und setzten sich 14:6 (45:25) eindeutig durch. Damit hatten die Oberpfälzer bis zu diesem Zeitpunkt all ihre dreizehn Begegnungen siegreich bestreiten können, mit 39 Punkten lag man jetzt sechs Zähler vor den Mac Leods.

Gipfeltreffen

Im nächsten Match des Tagen kreuzten sich die Wege der beiden Giganten. Showdown? Weit gefehlt, denn die Mac Leods spielten gegen gehemmte Black Pubs entfesselt auf, gewannen zum Auftakt beide Doppel und führten bis zur Halbzeit 7:3. Für die Mac Leods ging es danach weiterhin steil bergauf, für die Black Pubs entsprechend heftig abwärts. In der zweiten Hälfte krallten sich die Dettelbacher nicht weniger als neun Punkte, sodass es am Ende 16:4 (49:24) stand.

Black Pubs bleiben vorn

Nichtsdestotrotz führten die Black Pubs bis zu diesem Zeitpunkt weiterhin die Tabelle an, immer noch mit drei Punkten Vorsprung und lagen im Setverhältnis um zehn Zähler besser als die Mac Leods. So fiel die Entscheidung ergo erst in der allerletzten Partie zwischen den Paradiesvögeln und den Mac Leods, die auf jeden Fall gewinnen mussten, und zwar deutlich mit mindestens 14 Zählern, um alle Eventualitäten im Meisterschaftskampf sicher bereinigt zu haben.

Mac Leods last minute-Titelgewinner

Also drehten sie weiterhin ordentlich am Rad und verließen schlussendlich die Arena als 18:2 (51:20)-Triumphator. Damit hatten die Mac Leods ein weiteres Mal die Meisterschaft, dieses Mal in allerletzter Sekunde und nach großartigem Kampf, gewonnen.

Magics Wildflecken und 1. DC Paradiesvögel

Dahinter gruppierten sich mit einem größeren Abstand von 14 beziehungsweise 16 Punkten die Magics Wildflecken und der 1. DC Paradiesvögel, die damit auch in der Spielzeit 2022/II im Liga-Oberhaus mitmischen werden.

Relegation für Kuheier und German Darts

Dies gilt auf der anderen Seite weder für den Fünft- noch Sechstplatzierten, denn diese beiden Crews müssen in die Relegation. Das betrifft konkret sowohl den DC Kuheier aus Nürnberg als auch German Darts Haßfurt. Das erstgenannte Team hat es auf 16 das zweitgenannte auf 15 Zähler gebracht. Die Differenz zum rettenden Ufer betrug sieben respektive acht Points. Ohne Frage bereits eine lange Wegstrecke. Für beide Teams ist die Saison allerdings noch nicht beendet und der Klassenerhalt noch längst nicht verspielt.

Absteiger: Don Promillos und Sun Fighters

Definitiv abgestiegen sind indes Don Promillos aus Weiden/Rothenstadt sowie die Sun Fighters II aus Burghausen. Die Don Promillos hatten elf Punkte auf ihrem Deckel, während die Sun Fighters nicht über die Rolle des Punktelieferanten hinaus kam: Null – rien ne va plus!

Auf und ab

Auffällig ist, dass sowohl die beiden Absteiger als auch die zwei Relegations-Teams gerade erst aufgestiegen waren.

Die Ergebnisse des letzten Spieltages

Don Promillos – German Darts 8:12 (34:42)
DC Kuheier – German Darts 6:14 (33:41)
Don Promillos – DC Kuheier 11:10 (37:35)
1. DC Paradiesvögel – Mac Leods 2:18 (20:51)
DC Black Pub – Mac Leods 4:16 (44:49)
1. DC Paradiesvögel 1 – DC Black Pub 6:14 (25:45)

PDC _Klick